Pneu Egger

Tipps & Wissen


 

EU-Reifenlabel

Kurzüberblick

Ab 1. November 2012 sind alle Reifenhersteller verpflichtet, ihre Produkte, die nach dem 1. Juli 2012
(DOT 2712) produziert worden sind, nach den neuen EU-Richtlinien zu kennzeichnen. In der CH gilt
keine gesetzliche Verpflichtung, wird jedoch angewendet.

Das neue EU-Reifenlabel enthält konkrete Angaben mit jeweils sieben Klassen (A – G) für:

  • Rollwiderstand
  • Nasshaftung
  • Abrollgeräusch (in dB)

image

Rollwiderstand
Weniger Kraftstoffverbrauch durch Reduzierung des Rollwiderstandes und gleichzeitig geringere 
CO2-Belastung.

image

Nasshaftung
Steigerung der Verkehrssicherheit durch gute Nasshaftung der Reifen und Verkürzung des Bremsweges bei nasser Fahrbahn.

image

 Abrollgeräusch
Geringere Lärmbelastung durch Reduzierung des Abrollgeräusches.

 image

  

Hier finden Sie die Erklärungen zum: Reifenlabel 

Berechnen Sie den Kraftstoff und den Bremsweg: Labelrechner